Das Cralle liest

Zeitungshalter an Wand mit verschiedenen Zeitschriften wie

Wir haben unter unseren Gästen und im Kollektiv nach Lese-, Hör- und Gucktipps gefragt. Heute gibts Lese-Empfehlungen auf die Cralle:

We asked our guests and collective members for recomendations for books, podcasts and films. Today we present you the recommondations for reading:

 

 

 

 


1000 Serpentinen Angst. – Olivia Wenzel

Es erzählt von einer jungen Schwarzen Frau, die Ende der 1980er-Jahre in Ostdeutschland aufwächst, schließlich nach Berlin zieht und getrieben ist von der Gesellschaft und ihrer Familiengeschichte. Und davon, wie die eigene Vergangenheit die Gegenwart bestimmen kann.

Hunderttausend Taler. Altberliner Possen – David Kalisch

Ganz alte Berliner Geschichten.

Die Wut des Panthers – Oliver Demny

Darin geht es um die kritische Geschichte der Black Panther Party.

Das Kapital 1. Band – Karl Marx

Darin geht es um Kapitalismus. 🙂

Kindred – Verbunden – Octavia E. Butler

Eine Reise in die Vergangenheit wird zur Auseinandersetzung mit der Gegenwart. Ein packender Roman über das rassistische System der Sklaverei, familiäre Verstrickungen und gesellschaftliche Verantwortung.

Emergent Strategy – adrienne maree brown

Change is constant. The world is a stream of ever-mutating, emergent patterns. Rather than steel ourselves against such change, this book invites us to learn from the swirling patterns around us in order to better understand and influence them as they happen.

Arianes Empfehlungen

Das, was mich bewegte, begeistert und rührt.

1. Nur Toller ist toller! Ein Kalauerchen für Tiefschönes. Ich weine noch immer glücklich.

Das Schwalbenbuch – Ernst Toller

Gewachsen 1921 – Geschrieben 1923 In meiner Zelle

Festungsgefängnis nisteten im Jahre 1922

Niederschönenfeld zwei Schwalben

2. Das mit der Liebe ist ja ein Problem mitunter.

Schon zwei mal gelesen mit wenig Verstand, aber es saugt und zieht gut.

Liebe – Marguerite Duras, F 1971.

Der Tag neigt sich.

Das Meer, der Himmel erfüllen den Raum. In der Ferne ist das Meer schon oxidiert (…)

Drei, sie sind zu dritt im düsteren Licht, im Netz der Langsamkeit.

3. Mein Wunderkäse von Herzen lokal. Zu Gesellschaft(en) grob behauptet.

In den Laubern der Witzlosigkeit – Dirk Lothar Gelfort

Berlin-Wedding 2018.

Es schien niemandem aufzufallen, dass die Humorlosigkeit der Gesellschaft, die von den Kolonisten vehement bekämpft wurde, im inneren der Kolonie de facto plötzlich ebenfalls zur Anwendung kam.

Sie trieben es damit sogar noch weit ärger, als ihre ideologischen Gegner draußen in der industriellen Welt (…) Paranoia (…) Gehöre ich überhaupt in die Laubenkolonie?

Meine Antwort wäre die des brotigen Bernds: „Nein!“

4. Und für die Krise aller Krisen noch…wir warten mal ab…Berlin, Berlin.

Wolf unter Wölfen – Hans Fallada, D 1937

Spiel, Spaß, Huren, Luden, Politik, Koks, die Liebe, das Geld und die schwangere Peter Ledig.

Und wunderbare Wetter-Stadt-Emotionen, die schmerzen.


5. Ein geheimnisvolles „Magazin“, welches ich im Cralle entdeckte.

Serpent magazine

Nun der Link für Euch exklusiv für mehr als eines:

https://serpentmagazine.github.io/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Das Cralle Hört

Wir haben unter unseren Gästen und im Kollektiv nach Lese-, Hör- und Gucktipps gefragt. Weil die Liste zusammengefasst zu viel wurde, haben wir’s aufgeteilt. Heute gibts erstmal Hör-Empfehlungen auf die Cralle:

We asked our guests and collective members for recomendations for books, podcasts and films. The hole list has gotten too long, so we divided it. Today we present you the recommondations for listening:

Lautsprecher an Halterung in einer Ecke aufgehängt.

Radiooooo – the musical time machine

Pick a decade, pick a country, and let yourself get carried away by the most beautiful musical collection in the world!

https://radiooooo.com/

Good night stories for rebel girls – the podcast

The Podcast is a fairy tale podcast about the extraordinary women who inspire us.

https://www.rebelgirls.com/pages/podcast

Many Pod – Von und mit Vincent Bababoutilabo und Massimo Perinelli

Die Gesellschaft der Vielen im Gespräch. Der ManyPod ist ein Gesprächs-Podcast, der euch die Kämpfe der Migration um die Ohren hauen möchte. Wir unterhalten uns mit Freund*innen und Genoss*innen aus der Bewegung, der Wissenschaft, Kultur und Politik darüber, wie wir die Verhältnisse zum Tanzen bringen können.

https://www.rosalux.de/publikationen/mediathek/manypod/

 

secret feminist agenda – Hannah McGregor

Have you ever noticed how, when you don’t talk to another feminist for a few days or weeks, you start to gaslight yourself a little? Secret Feminist Agenda is here to remind you that FUCK THAT your experiences of the world are real and valid. Also feminists are just inherently interesting.

https://secretfeministagenda.com/


Machiavelli – Der Podcast über Rap und Politik. – COSMO

Politikwissenschaftler Vassili Golod und Musikjournalist Jan Kawelke sprechen über Rap und Politik, Macht und Diskurs. Sie ordnen gesellschaftspolitische Debatten ein und zeigen wie sehr die beiden Felder miteinader verknüpft… Lehrreich und unterhaltsam! Außerdem gibt es seit einigen Wochen Machiavelli Push – mit Salwa Houmsi. Gleiches Prinzip aber mit höherer Aktualität der besprochenen Debatten.
https://www1.wdr.de/radio/cosmo/podcast/machiavelli

Podcast von oder mit Cralle-Gästen oder Kollektivistas*:

Tresencast – Kiezkämpfe international in Zeiten von Corona

Auch wenn das Café Cralle vom Cralle Kollektiv wegen der Pandemie-Bestimmungen grad dicht ist, unseren monatlichen Kiez-Tresen wollen wir beibehalten! Der Fokus liegt zunächst auf internationale Kiezkämpfe, verschiedenster sozialer Bewegungen in Zeiten des #Coronavirus! Schnappt euch ein Getränk eurer Wahl und los gehts!

https://www.unverwertbar.org/aktuell/2020/4726/

 

Das Frauen*kollektiv Café Cralle – Stutenbiss Podcast #10

1977 wurde das Kollektiv als Frauenladen mit Kinderbetreuung gegründet. Heute stehen mehr Veranstaltungen und der Café bzw. Barbetrieb im Vordergrund. Auch wenn sich inhaltlich vieles geändert hat, bleibt Café Cralle ein Frauen* geführter Laden, welcher sich als feministisch, antifaschistisch und als offener Begegnungsort für alle Menschen aus dem Kiez versteht. Interview mit Cralle-Kollektivistas* im Nov. 2019. https://dragonseateverything.com/podcast/das-frauenkollektiv-cafe-cralle-stutenbiss-10/

 

nah und distanziert – Der Podcast zu kritischer Sozialer Arbeit

Wir sprechen mit Sozialarbeitenden über persönlichen Erfahrungen, gesellschaftliche Zustände und ihre politischen Forderungen.

https://open.spotify.com/show/4UU10YbxU6nfC0q6HGfjqW?si=-KOVsrHRR6KRig-cWhztUg

Mutter -FrankenFeminist*Fuse

Hier werden Interviews, literarische Verarbeitungen, Gedichte, Musik, körnige Handyaufnahmen und Gesprächsfetzen assoziativ zusammengesetzt, sound-metaphorisch verbunden und so miteinander zum Schwingen gebracht. Auf diese Weise steht eine Stimme nicht nur für sich, sondern gleichzeitig auch in einem vibrierenden, vitalen Verhältnis zu anderen Geschichten.

http://www.frankenfeminist.org/projekte/mutter/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Who you gonna call?

Hallo Leute,

Wir vermissen unser offline soziales Netzwerk!

Wir vermissen es mit euch Trauer, Wut und Freunde zu teilen, darüber was gesellschaftlich passiert. Wir vermissen es mit euch zu tratschen und zu diskutieren. Wir vermissen den „allerletzten“ Schnaps des Abends. Wir vermissen den Austausch von Tipps und Unterstützung.

Deshalb würd es uns freuen von euch zu hören! Wir sind nächste Woche im Cralle per Telefon zu erreichen. Klingelt doch mal durch am Dienstag oder Donnerstag zwischen 17:00Uhr und 19:00Uhr.

Oder schreibt uns eine Nachricht oder Mail. Teilt mit uns, welches Buch ihr gerade lest und empfehlen könnt, welcher Blog interessant und welcher Podcast spannend ist. Schreibt uns eine Mail mit euren Tipps und einer kurzen Beschreibung. Wir teilen die gesammelten Vorschläge dann in einer Woche hier auf unserer Seite.

Wir denken an euch,

das Cralle Kollektiv

Eine Theke aus Holz mit einem Glas und einem schwarzen Haustelefon.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Cralle Update

English below

Liebe Freund*innen,

 
 
Vielen, vielen Dank für eure lieben Nachfragen und Unterstützungsvorschläge!
Genau wie alle anderen Bars, Clubs und Läden ist auch das Café Cralle finanziell von den Auswirkungen des Corona-Virus betroffen, jedoch haben wir die 5000€ Förderung beantragt und bereits erhalten und können somit vorerst unsere Fixkosten auch ohne Einnahmen abdecken.
Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, zu Spenden für andere Projekte, Initiativen und Kollektive  aufzurufen, die generell und in der jetzigen Situation um so mehr, unsere und eure Unterstützung benötigen.
Da gibt es sowohl Orte in Berlin, die von den Coronamaßnahmen schwerer getroffen sind , als auch Projekte zur Gesundheitsversorgung von Geflüchteten in Griechenland, KüfA’s in Bosnien, Serbien und Griechenland und NGO’s an den EU-Außengrenzen!  (weiter unten findet ihr kurze Beschreibungen der Projekte.)
In den Kommentaren könnt ihr gerne weitere Initiativen teilen, die gerade dringend Geld benötigen. Solidarität funktioniert nur grenzenlos!
 
Uns könnt ihr am besten durch eure Solidarität und viel Trinkgeld 😉 bei unserer Wiedereröffnung unterstützen. Wir freuen uns schon jetzt darauf, Euch gesund an unserem Tresen zu sehen und mit euch auf Liebe, Schnaps und Revolution anzustoßen 💜
 
Wir halten euch auf dem Laufenden und bedanken uns für eure Solidarität.
 
 
 
Bis bald,
euer Cralle Kollektiv

 

Dear Friends,

 
thanks a lot for all of your lovely care and support suggestions!
Like many other bars, clubs, and spaces, Café Cralle is (financially) highly affected by the current situation due to the Corona Virus. We applied for the 5000€ funding and we luckily managed to get them. This means for now we are able to cover our basic expenses without any income. Considering this, we decided to rather call for donations for other projects, initiatives and collectives that in general but especially now are much more affected by this situation than we are. There are projects in Berlin as well as those, that take care of health issues of refugees in Greece, kitchens for all in Bosnia, Serbia and Greece and NGOs that are located on the borders of Europe. (Further below you will find a description of those projects). Feel free to add other initiatives that need urgent money in the comments below. Solidarity beyond borders!
 
You can support us- beautiful Cralle- best with your solidarity and lots of tips 😉 when we will be able to finally reopen again. We are already looking forward to meet you healthy at our bar and to cheer with you to love, schnaps and the revolution 💜
 
We’ll keep you updated and thank you so much again for all support!
 
See you soon,
your Cralle Collective
 
 
 
NoNameKitchen:
NGO mit Volunteers aus verschiedensten Ländern und Regionen, die Menschen an der serbisch/kroatischen und bosnisch/kroatischen Grenze, als auch in Patras (Griechenland) mit Essen, Hygieneartikeln,Schlafsäcken und Zelten unterstützen. Außerdem dokumentieren sie auch Gewalt und Diskriminierung an den Grenzen und machen diese öffentlich.
NGO with volunteers from different regions, that deliver food, hygiene products, sleeping bags, and tents to people at the Serbian/ Croatian and Bosnian/ Croatian borders, as well as in Patras (Greece). Moreover, they document and report violence and discrimination at the borders.https://www.nonamekitchen.org/en/help-us/
 
Karuna e.V.
Verein mit dem Schwerpunkt Kindern und Jugendlichen in Not zu helfen, jetzt aktuell eine neue Sofort Hilfe, die täglich obdachtlosen Menschen 10€ Direkthilfe auszahlt. Weiterhin betreibt Karuna auch eine Nothotline und eine Essensausgabe.
Karuna e.V. is normally an association that focuses on help for children and teenagers in distress. Now they offer immediate help for homeless people by giving them 10€ direct help. Moreover they have a emergency line and offer food.https://www.betterplace.org/de/projects/77963-taglich-10-euro-fur-jeden-obdachlosen-corona-soforthilfe ?
 
Hydra e.V.
Ein Treffpunkt und Beratung für Sexarbeiter*innen, hat nun einen Hilfsfond für Sexworker*innen gegründet und bietet aktuell Telefon- und Chatberatung, sowohl zu finanziellen und rechtlichen Fragen, als auch Unterstützung bei Gewalterfahrungen an.
A meeting point and advice center for sex workers now applied special funds for sex workers and is offering phone- and chat advice for financial/ legal advice as well as support with experiences of violence.https://www.hydra-berlin.de/spenden/
 
Stand by me Lesvos
Eine gemischte Gruppe von Menschen aus Griechenland und Geflüchteten, die selbstorganisiert die Menschen im Camp Moria Unterricht anbieten und aktuell einen Corrona Emergency Projekt umsetzen, mit Awernessteam, Waschstationen, Müllbeseitigung und Vernetzung.
This is a mixed group of people from Greece and refugees. They organized themselves and offer courses at Camp Moira. Now they also do a corona emergency project with awareness, washing station, garbage disposal and networking.https://standbymelesvos.gr/support-us/
 
Steps Organization Greece –
Unterstützen wohnungslose und geflüchtete Menschen in Athen trotz Lockdown mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln
They support homeless people and refugees in Athens with food and hygiene articles despite the complete lockdown.https://steps.org.gr/en/donate/
 
Heyva Sor (kurdish red cross) #RiseUp4Rojava
Spenden gehen an eine Organisation, die Menschen in Rojava mit Hygieneartikeln und medizinischer Hilfe unterstützen. Seit mehreren Jahren ist die Region von Krieg, Besatzungsversuchen und einem Wirtschaftsembargo betroffen, wodurch die medizinische Grundversorgung ist in vielen Gegenden nicht gewährleistet ist. Covid 19 hat diese Region (soweit wir informiert sind) bislang noch nicht erreicht, die Vorbereitungen auf die Krankheit müssen aber getroffen werden.
Donations go to an organisation that supports people in Rojava with hygiene articles and basic medical products. Sinds years this region is facing war, occupation and economic embargo. This leads to a lack of medical structure in a lot of areas. (As far as we are informed) Covid 19 did not reach this region yet, but in order to prepare, they need financial support.www.paypal.me/heyvasor
 
 
außerdem zeigen wir uns solidarisch mit den anderen Kollektiv-Betrieben in Berlin, die auch vor großen und mittel schweren Herausfoderungen stehen!
 
furthermore we stand in solidarity with other collective buissnesses in Berlin, who are faced with heavy challenges!
 
 
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

10.4. Frauen* bildet Banden – Online

fbb

Der Film „Frauen bildet Banden – eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora“ vom Las Otras FrauenLesbenFilmCollectif konnte ja leider nicht bei uns gezeigt werden. Heute, am 10. April, könnt ihr ihn euch hier online ansehen.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Hände weg vom Wedding – Tresencast

8mwoche

Weil der monatliche Tresen nicht stattfinden kann, könnt ihr Hände weg vom Weddings Analyse zu aktuellen Themen aus Kiezperspektive nun als Podcast hören. Gespräche mit Freund*innen in Beirut, Paris und Santiago de Chile zu den Strategien von sozialen Bewegungen in Zeiten von Corona.

Hier zu hören

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

GESCHLOSSEN

Wir bleiben ab heute, Samstag, bis auf weiteres geschlossen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Heute geschlossen

Heute, Donnerstag, den 12., bleiben wir leider geschlossen. Ab morgen wie gehabt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Sonntag: STREIK

huelgafeminista

Sonntag geschlossen! STREIK! Gegen patriachale Unterdrückung, rassistische Gewalt, Ausbeutung und Kapitalismus, Trans- und Queerfeindlichkeit, Festung Europa, Faschistische Strukturen! Wir Kollektivistas* lassen das arbeiten sein und werden auf der Straße oder zu Hause sein, uns hinsetzen, laut sein, solidarisch sein, nervig sein…. join us!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Spendenaufruf

Solidarität mit Geflüchteten auf der Balkanroute.

Spendet online oder bei uns in der Mexxi-box.

Bosnien-Herzegowina als Teil der neuen Balkanroute. Durch europäische Grenzschließungen und Abschottungspolitiken verlagerte sich, seit Anfang 2017, die Hauptransitroute für Flüchtende auf dem Balkan von Serbien und Ungarn nach Bosnien. Da die Grenze zwischen Bosnien und Kroatien hauptsächlich grün und ohne Grenzzaun verläuft, begeben sich viele Menschen zu Fuß, von zwei kleinen Städten (Bihać und Velika Kladuša im Nordwesten Bosniens), über den sogenannten ‚Jungle‘ nach Kroatien.
Das EU-Land Kroatien verfolgt die Taktik der sogenannten ‚Pushbacks‘, indem die Polizei Menschen auf der Flucht aufgreift, physische und psychische Gewalt anwendet, und sie zurück nach Bosnien schickt. Kroatien bricht dabei EU-Recht, welches besagt, dass jeder Mensch um Asyl fragen kann und solange unter Schutz gestellt wird, bis eine Entscheidung über den Asylantrag getroffen wird. Finanziert wird die Ausrüstung der kroatischen Polizei unter anderem aus dem EU Internal Security Fund. Die offiziellen Camps für Flüchtende in Bosnien sind so überfüllt, dass viele Menschen nicht mehr aufgenommen werden und eine staatliche Unterbringung, ganz abgesehen von den katastrophalen Bedingungen in den Camps, nicht gewährleistet ist. Da es in Bosnien viele leerstehende Häuser gibt, suchen Menschen dort temporären Schutz vor den sehr kalten Temperaturen und Übergriffen der Polizei und teilweise auch der Zivilbevölkerung.
Dieser Leerstand ist nicht winterfest! Eine Gruppe ist in Sarajevo vor Ort, um Öfen mit einzubauen, Feuerholz zu organisieren und beim durchführen kleinerer Reparaturen etc. zu unterstützen. Diese ist dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen, um
die dafür notwendigen Materialien zur Verfügung stellen zu können. Neben dieser ‚Emergency Response‘ wird auch versucht, die aktuelle Situation dokumentarisch zu begleiten, da es kaum Berichterstattung aus Sarajevo gibt.
Spendenkonto:
Stiftung MiGreat
IBAN: NL 17 BUNQ 2040 8978 01
BIC: BUNQNL2A
Betreff: Bosnien
Paypal: https://www.paypal.me/migreat
Kontakt: bih_info@riseup.net

Twitter: https://twitter.com/jevasara

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen