das Café Cralle zeigt kein WM fußball!!

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

der Juni im cralle

Juni-18 2

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

14.Juni: Knäste abschaffen! Erzählungen von Alltag und Widerstand in Haft.

Die berliner Soligruppe der Gefangenen Gewerkschaft kommt ins Cralle.

veranstaltung1

<<

„Eine Gesellschaft verroht viel mehr durch die gewohnheitsmäßige Anwendung von Strafen als durch das gelegentliche Vorkommen von Verbrechen.“

Es ist leicht, sich eine Welt ohne Atomtransporte und Nazis vorzustellen, aber in einer Welt ohne Knäste und Strafe – so glauben viele – brechen Chaos und Lynchjustiz aus. Die Vorstellung, dass Knäste uns vor den schweren Gewaltverbrecher*innen beschützen, ist gesellschaftlich – und sogar teilweise immer noch innerhalb der linksradikalen Szene/Bewegung – anerkannt.
So ganz geht dieses Konzept von Schutz durch Strafe aber nicht auf: und dafür ist Julia Pie ein gutes Beispiel. Die Aktivistin saß im Februar 2018 im Knast, weil sie sich weigerte, für den Tortenwurf auf Beatrix von Storch im November 2016 eine Geldstrafe zu zahlen. In ihrem Vortrag möchte sie mit den bekannten Knast-Mythen aufräumen und Fragen, welche viele von uns beschäftigen, beantworten.
Wie sieht der Alltag hinter Gittern aus? Wozu dienen Knäste und Strafe wirklich? Warum gehören auch Nazis und Mörder*innen nicht hinter Gitter? Welche Widerstandsmöglichkeiten gibt es innerhalb und außerhalb der Mauern? Wie könnte eine Gesellschaft ohne Knäste aussehen?
Ergänzt wird der Vortrag durch Ausschnitte aus Knasttagebüchern, praktischen Tipps für zukünftige Gefangene und Raum für Diskussionen.
Außerdem wird sich die Soligruppe Berlin der GG/BO vorstellen und darstellen, wie sich in den letzten vier Jahren eine Organisation innerhalb der Knäste aufgebaut hat, welche sich selbstorganisiert und kollektiv gegen die anstaltsinterne Repression, die Arbeits- und Lebensbedingungen und manchmal auch generell gegen Knäste wehrt.

>>

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

27.5.2018 bleibt das Cralle zu.Wir sehen uns auf der Demo

TEIL-2

mi 16.05 ab 20 Uhr,
Bechern statt
Baggern – Solitresen
Ende Gelände Berlin.
Ende Gelände ist ein Bündnis, das mit Massenaktionen des zivilen Ungehorsams für Klimagerechtigkeit kämpft. Die Berliner Gruppe ist eine Regionalgruppe, die im Bündnis mitarbeitet, zu den Massenaktionen mobilisiert und eigene Veranstaltungen und kleine Aktionen plant._ Kommt vorbei, lernt sie kennen und
bechert, denn der Klimawandel wartet nicht!

Fr. 25.05 ab 21Uhr,
8 März ist alle Tage!!!
Videoklipschow zum
Frauen*Kampftag+Soli-Getränge
for Women in Exile

Do. 31.05 ab 19Uhr,
FLTI*Stammtisch

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

13 Jahre Lesetresen Sa.24.3.2018 ab 21 uhr Party!!!!

AFISAAA

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

der März im café cralle

Marz_1

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

24.2.2018 Pub Quiz

QUIZ_FE_18 Kopie

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

“Flüchtling”…

“Weit weg vor dem Tod geflüchtet,
aber unsere Leben hinter uns gelassen ..
Weit weg von unserer Vergangenheit geflüchtet,
aber unsere Zukunft hinuns gelassen..

Weit weg von zu Hause, Richtung Hoffnung gerannt..

Aber auf der Flucht gab es keine Zeit diese Last
zu tragen..und aus diesem Grund haben wir auch
unsere Hoffnung aufgegeben, sowie wir auch alles
aufgegeben haben, was wir nicht tragen konnten..
unsere Friedhöfe, unsere Häuser, unsere Heime,
unsere Bäume und unsere Blumen…

Flüchtend..
gab es Angst, Blut und Tot hinter uns..
vor uns aber nichts..auch keine Zeit..
Rennend Richtung Leere, nichts, ohne Zeit..

Irgendwo in unserem Herzen und unserem Gedächtniss,
in der versteckten Tiefe unserer Seele haben wir gespurt,
dass diese Flucht noch schrecklicher war, als da zu bleiben,
wo wir lebten.
Aber es gab keinen Ausweg..wir haben auch den Glauben
verlassen
.
Ab jetzt, egal wohin wir gehen, werden wir Fremde, Gäste,
Umherrirende an fremdem Orte sein.
Und auch wenn alle von uns unterschiedliche und
besondere Menschen sind, teilen wir den gleichen Namen “Flüchtling”…
Wer hat den Mut unser unzähliges Leid zu verstehen…”

„anonym“

villa amalias 1998 athen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

der Februar im Cralle

Do 08.01ab: 20 uhr Solitresen:„Hände weg vom Wedding“ “Infoladen Magdeburg Stadtfeld bleibt! Mobi und Kiezgeschichte”

An diesem Abend widmen wir uns dem Kampf gegen Verdrängung und dem Erhalt des Infoladens Stadtfeld in Magdeburg. Dazu werden uns die Genoss*Innen der “Proletarischen Autonomie” zunächst auf die aktuelle Situation des Infoladens eingehen und der Vermietung – die S Immo GmbH aus Berlin. Zusätzlich geben sie einen Einblick über die Geschichte der Hausbesetzungen in Magdeburg und speziell Stadtfeld seit den Neunziger und wie dort praktische Stadtteilarbeit umgesetzt wurde und noch immer wird.

Außerdem wird über die Demonstration 17.02. in Berlin informiert

Fr.16.02 ab: 20 uhr Griechischer Abend
*Film: über die Besetzung Fabrik B.I.O.M.E in  Thesaloniki

Sa 24.02. ab: 21 uhr : „PUP QUIZ”GR_ABEND_INTER

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

der Januar im Cralle

monats_JAN_18

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen