GESCHLOSSEN

Wir bleiben ab heute, Samstag, bis auf weiteres geschlossen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Heute geschlossen

Heute, Donnerstag, den 12., bleiben wir leider geschlossen. Ab morgen wie gehabt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Sonntag: STREIK

huelgafeminista

Sonntag geschlossen! STREIK! Gegen patriachale Unterdrückung, rassistische Gewalt, Ausbeutung und Kapitalismus, Trans- und Queerfeindlichkeit, Festung Europa, Faschistische Strukturen! Wir Kollektivistas* lassen das arbeiten sein und werden auf der Straße oder zu Hause sein, uns hinsetzen, laut sein, solidarisch sein, nervig sein…. join us!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Spendenaufruf

Solidarität mit Geflüchteten auf der Balkanroute.

Spendet online oder bei uns in der Mexxi-box.

Bosnien-Herzegowina als Teil der neuen Balkanroute. Durch europäische Grenzschließungen und Abschottungspolitiken verlagerte sich, seit Anfang 2017, die Hauptransitroute für Flüchtende auf dem Balkan von Serbien und Ungarn nach Bosnien. Da die Grenze zwischen Bosnien und Kroatien hauptsächlich grün und ohne Grenzzaun verläuft, begeben sich viele Menschen zu Fuß, von zwei kleinen Städten (Bihać und Velika Kladuša im Nordwesten Bosniens), über den sogenannten ‚Jungle‘ nach Kroatien.
Das EU-Land Kroatien verfolgt die Taktik der sogenannten ‚Pushbacks‘, indem die Polizei Menschen auf der Flucht aufgreift, physische und psychische Gewalt anwendet, und sie zurück nach Bosnien schickt. Kroatien bricht dabei EU-Recht, welches besagt, dass jeder Mensch um Asyl fragen kann und solange unter Schutz gestellt wird, bis eine Entscheidung über den Asylantrag getroffen wird. Finanziert wird die Ausrüstung der kroatischen Polizei unter anderem aus dem EU Internal Security Fund. Die offiziellen Camps für Flüchtende in Bosnien sind so überfüllt, dass viele Menschen nicht mehr aufgenommen werden und eine staatliche Unterbringung, ganz abgesehen von den katastrophalen Bedingungen in den Camps, nicht gewährleistet ist. Da es in Bosnien viele leerstehende Häuser gibt, suchen Menschen dort temporären Schutz vor den sehr kalten Temperaturen und Übergriffen der Polizei und teilweise auch der Zivilbevölkerung.
Dieser Leerstand ist nicht winterfest! Eine Gruppe ist in Sarajevo vor Ort, um Öfen mit einzubauen, Feuerholz zu organisieren und beim durchführen kleinerer Reparaturen etc. zu unterstützen. Diese ist dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen, um
die dafür notwendigen Materialien zur Verfügung stellen zu können. Neben dieser ‚Emergency Response‘ wird auch versucht, die aktuelle Situation dokumentarisch zu begleiten, da es kaum Berichterstattung aus Sarajevo gibt.
Spendenkonto:
Stiftung MiGreat
IBAN: NL 17 BUNQ 2040 8978 01
BIC: BUNQNL2A
Betreff: Bosnien
Paypal: https://www.paypal.me/migreat
Kontakt: bih_info@riseup.net

Twitter: https://twitter.com/jevasara

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Tag X Syndikat

syndirt

+++ Räumungstermin am 17. April um 9 Uhr +++ Kiezversammlung am 5. März um 19 Uhr +++ Kundgebung und Kiezdemo am 6. März um 19 Uhr +++

Am Freitag, den 17. April, soll um 9 Uhr morgens das Syndikat geräumt werden. Obwohl sie gegen das Urteil in erster Instanz Berufung eingelegt haben und es für die Verhandlung vor dem Kammergericht noch nicht einmal einen Termin gibt, sollen nach Wunsch von Firman Properties bzw. Pears Global an diesem Tag bereits entgültige Tatsachen geschaffen werden. weiterlesen

Haltet euch über neue Termine, Aktionen und Änderungen auf dem Laufenden. Über den Twitter Account, den Telegram-Infochannel den Blog, oder den E-Mail-Newsletter (Mail an syndikatbleibt@riseup.net)

„Wir freuen uns über jede Form der Solidarität, des Protests und der Wut. Und unterstützt auch die anderen Projekte und Kämpfe, z.B. bei den Räumungsprozessen der Meuterei am 18. März, oder der Liebig 34 am 30. April. Als erstes trifft es uns, doch gemeint sind wir alle.

Verbreitet die Nachricht, ladet Freund*innen ein, macht euch Gedanken, werdet Aktiv! Das Räumungsjahr 2020 hat begonnen, Tag X ist da.“ – syndikatbleibt

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Feministische Protestwoche Wedding

f*s

Das Frauen*streik-Komitee Wedding organisiert rund um den 8. März 2020, dem internationalen Frauen*kampftag, eine feministische Streik- und Protestwoche im Wedding. Hier das Rahmenprogramm:

03.03.20 – 18 Uhr

Kiezküche im Kiezhaus Agnes Reinhold, Afrikanische Straße 74. Es gibt Essen, damit wir gut gesättigt unsere feministische Streikwoche besprechen können. Gemeinsam malen wir ein großes Banner und Protestplakate für die Demos am Sonntag. Kinder können gerne mitgebracht werden!

05.03.20 – 20 Uhr

Streik-Tresen im Café Cralle, Hochstädter Str. 10A. Wir wollen in entspannter Atmosphäre darüber reden: „Feministischer Streik – Was ist das überhaupt?“, „Wie wollen wir protestieren und streiken?“, „Was ist alles schon passiert in der Geschichte der Frauen*streiks?“ Hier der Einladungsgungstext!

07.03.20 – 12 Uhr

Mobilisierungsaktion: Ihr findet uns mit Flyern am Leopoldplatz und auf der Müllerstraße.

08.30.20 – ab 10 Uhr den ganzen Tag

Streikposten im Kiezhaus Agnes Reinhold zum Frühstücken, Kaffee/Tee trinken und Austauschen zu Streik und Demonstrationen, also bringt eure Freund*innen mit! Kinderbetreuung vorhanden! Von dort können wir gemeinsam zu STREIK und DEMO:

Um 11 Uhr Aktion am Robert-Koch-Platz in Mitte (nicht weit vom Wedding): gemeinsam für bessere Arbeitsbedingungen im Gesundheitswesen!

Um 14 Uhr „Frauen*kampftagdemo“ ab Leopoldplatz bis zum Alexanderplatz. Kommt mit und unterstützt den Block gegen Outsourcing und Befristung!

Um 15 Uhr Demo der „Alliance of internationalist feminists“ am S + U Bahnhof Warschauer Straße nach Lichtenberg, am Frauengefängnis vorbei.

11.03.20 – 18-20 Uhr

Treffen zu „Feministische Gewerkschaftsarbeit“ in der Grüntaler Straße 24. Organisiert von unseren Mitstreiter*innen der FAU (Freie Arbeiterinnen und Arbeiter Union) Kontakt: faub-frauenkampftag[at]fau.org

Viel zu viel Stress und viel zu wenig Geld? Kommt zu unserem Kennlerntreffen! Wir verbessern gemeinsam unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen.

 

aktuelle Infos auf unverwertbar.org

Das Cralle bleibt am 8.März geschlossen!

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Der März im Cralle

Donnerstag, 5. März – 20Uhr

Hände weg vom Wedding – Solitresen

Feministischer Streiktresen

Sonntag, 8. März

GESCHLOSSEN WEGEN FRAUEN*STREIK UND -KAMPFTAG

Dienstag, 17. März – 19:30 Uhr

Filmvorführung: Frauen bildet Banden – eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora

Mittwoch, 18. März – 20 Uhr

Ende Gelände Solitresen

Vortrag zur Besetzung des Dannröder Walds

Donnerstag, 26. März – 20 Uhr

FLIT* Wedding Treffen

Samstag, 28. März – 20:30 Uhr

sounds of poetry

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

28.3. Poetische Abende

cralle sound of poetry

the sounds of poetry

George Kokkinaris & Ariane Hassan Pour-Razavi

28. März, 4. April und 11. April – jeweils 20:30 Uhr

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

17.3. Frauen bildet Banden

fbb

Frauen bildet Banden – eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora

Vom FrauenLesbenFilmCollectif LasOtras 2019 , FSK 12
Deutsch mit dt. Untertiteln

Dienstag, 17. März – 19:30

Die „Rote Zora“ war in den 1970er und 1980er Jahren eine militante Frauengruppe in der BRD, die sich klandestin organisierte. Entstanden ist die feministische Gruppe aus dem Kontext der Revolutionären Zellen. Ihre Aktivitäten richteten sich u.a. gegen die alltägliche Gewalt gegen Frauen, gegen Gen- und Reproduktionstechnologien, Bevölkerungspolitik und internationale Ausbeutungsbedingungen als Ausdruck patriarchaler Herrschaft. Zentral waren die Selbstermächtigung der FrauenLesben und der Bruch mit der zugeschriebenen Friedfertigkeit.

Erzählungen von verschiedenen Zeitzeuginnen, Interviews mit einer Historikerin und ehemaligen Zoras lassen die Geschichte der „Roten Zora“ und der damaligen Frauenbewegung wieder lebendig werden. Historische Aufnahmen der Frauen- und Studentinnen*bewegung in der BRD bringen Erinnerungen an die damaligen Kämpfe zurück. FrauenLesben aus anderen Ländern berichten über ihre Begegnung mit dieser Politik heute.

Der Film zeigt, dass viele Themen der Roten Zora hoch aktuell sind und bietet viel spannenden Diskussionsstoff zum heutigen Umgang mit dieser Geschichte.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

29.2. Soli-Versteigerung

hammer

Samstag, 29. Februar – 20 Uhr

Ein ganz normaler Abend in der Bar. Doch die Kneipe verwandelt sich zwischen durch immer wieder in ein Auktionshaus. Es wird Witziges und Grandioses zu ersteigern geben. Das Geld wird zum Zahlen von Repressionskosten genutzt. Also nehmt eure Moneten ausm Sparschwein mit und kommt rum!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen