17.3. Frauen bildet Banden

fbb

Frauen bildet Banden – eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora

Vom FrauenLesbenFilmCollectif LasOtras 2019 , FSK 12
Deutsch mit dt. Untertiteln

Dienstag, 17. März – 19:30

Die „Rote Zora“ war in den 1970er und 1980er Jahren eine militante Frauengruppe in der BRD, die sich klandestin organisierte. Entstanden ist die feministische Gruppe aus dem Kontext der Revolutionären Zellen. Ihre Aktivitäten richteten sich u.a. gegen die alltägliche Gewalt gegen Frauen, gegen Gen- und Reproduktionstechnologien, Bevölkerungspolitik und internationale Ausbeutungsbedingungen als Ausdruck patriarchaler Herrschaft. Zentral waren die Selbstermächtigung der FrauenLesben und der Bruch mit der zugeschriebenen Friedfertigkeit.

Erzählungen von verschiedenen Zeitzeuginnen, Interviews mit einer Historikerin und ehemaligen Zoras lassen die Geschichte der „Roten Zora“ und der damaligen Frauenbewegung wieder lebendig werden. Historische Aufnahmen der Frauen- und Studentinnen*bewegung in der BRD bringen Erinnerungen an die damaligen Kämpfe zurück. FrauenLesben aus anderen Ländern berichten über ihre Begegnung mit dieser Politik heute.

Der Film zeigt, dass viele Themen der Roten Zora hoch aktuell sind und bietet viel spannenden Diskussionsstoff zum heutigen Umgang mit dieser Geschichte.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

29.2. Soli-Versteigerung

hammer

Samstag, 29. Februar – 20 Uhr

Ein ganz normaler Abend in der Bar. Doch die Kneipe verwandelt sich zwischen durch immer wieder in ein Auktionshaus. Es wird Witziges und Grandioses zu ersteigern geben. Das Geld wird zum Zahlen von Repressionskosten genutzt. Also nehmt eure Moneten ausm Sparschwein mit und kommt rum!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Fällt aus: Griechischer Abend

Der Soli-Abend am 22. Februar muss leider verlegt werden. Wir werden das hoffentlich nachholen und sagen euch Bescheid, wenn wir einen neuen Termin haben.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

16.2. Dyke*-Movienight

dykemn

Nach über einem Jahr ist endlich wieder soweit – Dyke*Movienight!
Es gibt einen Überrachungsfilm aus der Kategorie (vielleicht, fast, bald oder auch nicht) Klassiker*innen des lesbischen* Films.

16. Feburar

Start: pünkltich 20:15

Eintritt frei – Spenden sind wie immer erwünscht.
Es gibt Popcorn!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Schuhsammlung für Gedenkaktion

schuheFür eine Gedenkveranstaltung suchen wir nach alten oder aussortierten Schuhen! Die Schuhe werden wir für eine Aktion am Donnerstag, 06.02. um 15 Uhr am Neptunbrunnen (Alexanderplatz) nutzen. Sie stehen symbolisch auf dem Platz, um an den tödlichen Angriff der spanischen Küstenwache auf Flüchtende im Jahr 2014 zu erinnern und die Vielen mehr, die an den Grenzen Europas tagtäglich ermordet, verletzt oder ihrem Schicksal überlassen werden.

Vielleicht habt ihr zufällig einen Haufen Schuhe zu Hause liegen, die ihr schon lange mal aussortieren wolltet? Gerade ein Paar auf der Straße gefunden? Oder habt Ideen, wo kurzfristig noch Schuhe aufzutreiben sind? Wir freuen uns über jedes Paar und jeden Hinweis!

In der nächsten Woche könnt ihr Schuhe an folgenden Orten abgeben:

👞 Kiez Kantine, Oranienstraße 45, 10969 Berlin; am Dienstag, 4. Februar ab 15 Uhr
👞 Cafe Cralle, Cralle Kollektiv Hochstädterstr. 10A, 13347 Berlin; an jedem Tag ab 19 Uhr
👞 Mehringhof, Gneisenaustraße 2a, 10961 Berlin, nach Absprache per Mail an fw@borderline-europe.de

Im Anschluss an die Aktion werden wir die gesammelten Schuhe natürlich fachgerecht entsorgen. Alle noch nutzbaren Schuhe werden wir spenden und die restlichen Schuhe zum Recycling bringen.

Wir laden euch herzlich ein zur transnationalen commemorAction am 6. Februar ab 15 Uhr am Neptunbrunnen. Gedenkt gemeinsam mit uns den Menschen, die ihr Leben an Europas Grenzpolitik verloren.

Gerne auch diese Info teilen und weiterverbreiten! Danke schonmal für jede Unterstützung!

Kontakt: fw[ ät ]borderline-europe.de

Eine Aktion von Watch The Med – Alarmphone, Corasol, Forschungsgesellschaft Fluch und Migraton, Seebrücke Berlin, Seebrücke – Schafft sichere Häfen und borderline-europe

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

februar im cralle

JANUAR_20-TE Kopie

22.02.2020 GRIECHISCHER SOLI ABEND für die Kaution der zwei Antifaschisten die wegen Angriffen auf Büros der Goldenen Morgenröte angezeigt werden.

Am 16. Dezember wurden zwei Antifaschisten von einer griechischen Anti-Terror Einheit festgenommen.
Sie werden, unter Anwendung des Anti-Terror Gesetztes 187A (entspricht dem deutschen §129), wegen mehrerer Angriffe auf die Faschisten der Goldenen Morgenröte und ihrer Büros in Athen in den letzten zwei Jahren, beschuldigt.
Um nicht in Untersuchungshaft zu kommen mussten die beiden jeweils 15.000€ Kaution zahlen und haben die Auflage, sich vier mal im Monat, auf einer Polizeistation zeigen.
Die gesamte politische Führung der Neonazi-Partei steht, wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung, vor Gericht, auch wegen des Mordes an Pavlos Fyssas und wird wohl freigesprochen. Lediglich der Mörder selbst wird weiter verfolgt, während der griechische Staat die antifaschistische Bewegung weiter angreift.
Der Angriff auf Personen und Strukturen der Bewegung, das ‚Ordnung und Sicherheit’ Dogma und die tiefgreifende Repression werden auf unsere grenzenlose Solidarität und Entschlossenheit treffen.
Krieg dem System, das den Faschismus nährt.
Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

2.2. Ausstellungseröffnung

Schweiz, Dents du Midi, Juli 2019

Sonntag, 2. Februar – 15:30

Ausstellungseröffnung:

Zwischen Postkartenmotiven rumhängen

Wir öffnen Sonntag nachmittag für euch und laden ein zum Rumhängen zwischen Bergpanoramas. Kinder können auch gerne mit vorbei kommen.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

6.2. Hände weg vom Wedding – Solitresen

tresenfeb

6. Februar – 20 Uhr

Die Kampagne Death in Custody setzt sich für die Aufklärung von Todesfällen von Persons of Colour im Polizeigewarsam ein.

Im Rahmen der monatlichen Tresenveranstaltung von Hände weg vom Wedding laden wir zu einer Lesung aus der Broschüre „Alltäglicher Ausnahmezustand“ ein und wollen aus der Kampagnenperspektive verschiedene Berichte zu Todesfällen in Gewahrsam vorstellen. Der Abend dient vor allem dazu, gemeinsam ins Gespräch zukommen und einen Einstieg zur Unterstützung in die Kampagne zu ermöglichen.

Eine ausführliche Kampagnenvorstellung und eine Diskussion um Perspektiven erfolgt am 11. Februar ab 19:30 Uhr im Kiezhaus Agnes Reinhold mit Unterstützer*innen aus Initiativen welche bereits Teil der Kampagne sind.

Zur Unterstützung der Kampagne bieten wir wieder unseren Solidaritäts-Cocktail „Roter Wedding“ an der Bar an.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

9.2. Spielesonntag

spielesonntag

Sonntag, 9. Februar- 19:30

Kommt vorbei, alleine zu zweit oder mit mehr Leuten. Bringt gerne auch eure eigenen Spiele mit!

Come alone, with a friend or with many. Please feel free to bring your own games.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Letze Male Tatort

Liebe Gäste,

wir haben entschlossen, den Tatortsonntag abzuschaffen. Im Januar könnt ihr nochmal kommen um in Cralle-Atmosphäre zu schauen. Und ab Februar könnt ihr euch auf neue Veranstaltung an den Sonntagen freuen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen