Öffnungszeiten, opening hours

Das Cafe Cralle ist Montags, Dienstags und Donnerstags bis Samstags geöffnet. Ab 19:00 Uhr bis 23:00 Uhr mit begrenzter Platzzahl. Mittwoch und Sonntag bleiben geschlossen!

We are open on mondays, tuesdays and thursdays untill saturdays now. From 7pm untill 11pm with limited seats. Closed on wednesdays and sundays!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

5.11. Ausbeutung bei Starbucks – Hände weg von Betriebsräten!

Monatlicher Solitresen von Hände weg vom Wedding

Donnerstag, 5. November 20 Uhr

Starbuckslogo mit der Aufschrift: Union busting stinks. Daneben Titel der Veranstaltung.

Michael Gläser, ein aktiver Berliner Betriebsratsvorsitzender bei Starbucks, sieht sich mit Sage und Schreibe zwölf Kündigungen konfrontiert. Im Rahmen der Veranstaltung und im Vorfeld zu den Protesten und Aktionen gegen die arbeiter*innenfeindliche Praxis bei Starbucks am Freitag, den 13.11.2020, berichten der Kollege und die aktion ./. arbeitsunrecht von den Angriffen auf betriebliche Organisierungsprozesse in der Systemgastronomie und den solidarischen Widerstand. Im Anschluss stellt sich die Kampagne gegen Outsourcing und Befristung vor und lädt aktive Kolleg*innen zum Mitmachen ein. Sie begleitet regelmäßig Arbeitskämpfe in Berlin.
Am Ende der Veranstaltung informieren wir zum kommenden bundesweiten Aktionstag gegen „Fertigmacher, Horror-Jobs und Anwälte des Schreckens“ und Möglichkeiten der praktischen Solidarität mit den Kolleg*inen bei Starbucks.

Die Teilnehmer*innenanzahl für diese Veranstaltung begrenzt. Daher wird es mit Hilfe von labournet.tv diesen Tresenabend als einem Livestream zu sehen geben. Im Vorderaum des Cralle wird der Stream als Audio übertragen. Hier ist die Anzahl auf 20 Gäste begrenzt.

Außerdem wird der Livestream im Kiezhaus Agnes Reinhold auf Leinwand übertragen, wo ihr neben dem Genuss von kühlen Getränken ebenfalls mit Hände weg vom Wedding ins Gespräch kommen könnt. Auch hier ist die Teilnehmer*innenanzahl begrenzt!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

heute etwas später

Wir öffnen heute außnahmsweise erst um 20:30 Uhr.

Today we’ll open a bit late at 8:30pm.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Neue Rollirampe

Wir haben eine neue mobile Rampe für die zwei Stufen an der Tür! Diese kann auch von E-Rollis mit unterschiedlichen Reifenabständen befahren werden. Breite der Einganstür 90cm, Fahrbreite der Rampe ca. 70cm, Steigung 20% und Maximalbelastung 270kg. Es gibt weiterhin keine rolligerechten Toiletten. In den Toiletten gibt es allerdings Haltegriffe an der Wand, die Aufstehen erleichtern können.

We have a new ramp for wheelchair access for the two steps at the door! This one can be used with electrical wheelchairs who have varying distances between the tires too. The front door ist 90cm wide, the ramp 70cm with a 20% gradiant and a weight bearing of 270kg max. We still don’t have wheelchair accessible toilets. In the toilets there are handles on the wall, that can facilitate the getting up.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

1.10. Tresenveranstaltung: Liebig 34 – Zwangsräumung verhindern!

Diesen Donnerstag gibt es wieder den monatlichen Tresen von Hände weg vom Wedding. Diesmal in der coronaversion von sich wiederholenden 15 minütigen Inputs. Menschen aus dem Hausprojekt Liebig 34 in Friedrichshain werden über die aktuelle Situation mit der angekündigten Räumung für den 9.10. berichten.

weitere Infos: https://www.unverwertbar.org/aktuell/2020/5412/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

3.10. geschlossen

Nächsten Samstag, den 3.10. bleiben wir geschlossen.

Next saturday, the 3rd october, cralle will stay closed.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Bericht über das Cralle von 1978

Dieser Artikel aus der Zitty über die Anfänge des Café Cralle wurde uns zugeschickt. Ein Blick zurück um 42 Jahre!

Foto vom Café innen. Eine Person hinter der Theke mit Vitrine. Ein Gast sitzt. Artikeltext im Post.

Transkription des Artikels:

Café Cralle

„… wir sind 4 Frauen und haben das Café zusammen geplant, aufgebaut und wollen es in gemeinsamer Verantwortung führen. Für uns haben wir dadurch andere Arbeitsbedingungen geschaffen, und Euch allen möchten wir damit einen gemütlichen Treffpunkt anbieten.“

Dies schrieben Karola, Renate, Sylvia und Sieglinde am 14. Dezember 1977, als sie ihr Café im Wedding eröffneten. In einer Gegen, die sich sonst nur durch Verödung und Zerfall auszeichnet, ergriffen sie als Frauen die Initiative und bauten etwas Neues auf. 20.000 Mark kostete der Aufbau, und die Kredite sind zwar noch immer nicht abgezahlt, doch kommen sie über die Runden. Mit dem kleinen Überschuß planen sie jetzt, das ‚Netzwerk-Selbsthilfe‘ zu unterstützen (ZITTY 23/78).

Allein für den Lebensunterhalt reicht das Café nicht. Jede muß noch arbeiten gehen. Doch es geht ihnen nicht ums Verdienen. Im „Cralle“ ist eine andere Atmosphäre als in ’normalen’Cafés. So sitzen die Frauen herum, ohne das Gefühl zu haben, von Männern, denen das Café auch offensteht, angemacht zu werden. Die vier fühlen sich nicht als Bedienung, sondern quatschen auch mit den Gästen, was in den kleinen und überschaubaren Räumen meist geht.

In dem einen Jahr sind sie auch in eine gemeinsame Wohnung zusammengezogen, eine, Sieglinde, stieg vorher aus – eine neueRenate kam dazu. Sie haben als Frauen, die mal eine Sache selbst ind die Hand nahmen, viele Erfahrungen gemacht, die sie jetzt weitergeben möchten. Ihren schriftlichen Bericht gibt es zum Mitnehmen beim einjährigen Jubiläum am 14. Dezember. Da machen sie dann um 15 Uhr auf, und es gibt massenweise Kaffee und Kuchen – übrigens aus der Alternativbäckerei „Brotgarten“. Etwas Besonderes ist nicht geplant, dies bleibt der Spontaneität der Gäste überlassen. Kinder können wie immer mitgebracht werden, für sie gibt es einen Kinderraum.

Im Café wird bewußt auf Alkoholausschank verzichtet, abends ist auch nur bis 21 Uhr geöffnet. Für den Januar ist erstmals eine Veranstaltung geplant: Frauen und Männer wollen über ihre Erfahrungen mit der Sterilisation berichten. Über das Verhältnis zwischen Frauen und Männern steht auch – neben tausend anderen Bemerkungen – vieles im Gästebuch, das man mal unbedingt im Café lesen und in das man vielleicht auch ruhig etwas schreiben sollte.

Peter Wensierski

Café Cralle, 1-65, Hochstedterstr. 10a

Di-Sa 10.00 -21.00 Uhr; So 11.00-21 Uhr

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

5 Tage auf! – open 5 days a week!

Ab nächste Woche 14. September haben wir 5 Tage die Woche geöffnet! Montag, Dienstag und Donnerstag bis Samstag. Jeweils 19:00 bis 24:00 Uhr.

Mittwoch und Sonntag bleibt vorerst geschlossen.

Starting next week on the 14th of september we will open 5 days a week. Monday, Tuesday and Thursday to Friday. Always from 7pm untill midnight.

Wednesday and Sunday will stay closed for now.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Unser neuer Picknickkorb-Service

Support your local collective bar – and have a picnic!

Korb mit Flaschen. Text: Picknickkorb + Decke + Aschenbecher + gratis Snacks. 5 Euro Pfand

Wie ihr wisst, haben wir nicht so viele Tische im Moment. Weil wir euch aber ungern wegschicken haben wir uns etwas überlegt.

Ab sofort könnt ihr euch bei uns einen Picknick-Korb holen und euch dann damit in einen Park setzen. Den Korb, gibts mit Decke, Aschenbecher gegen Pfand. Dazu noch einen Überraschungssnack gratis. Zum Trinken könnt ihr dann noch eure Lieblings-Getränke bestellen und einpacken.

We don’t have a lot of tables right now, but we hate to send you away. So we thought of something. From today you can get a picnic basket with a blanket and an ashtray for a deposit. We add some free snacks and you can order your favorite drinks to complete the set.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Syndikat Update: Polizei versucht direkten Protest zu verhindern

+++ Kundgebung zur „Langen Nacht der Weisestraße“ darf nicht direkt vor dem Syndikat stattfinden +++ abgesperrte Polizeizone in der Weisestraße ab Donnerstag Mittag angekündigt +++ Eilverfahren wird angestrengt +++

Die ganze Pressemitteilung des Syndikats findet ihr hier.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen