3.3. Hände weg vom Wedding

Donnerstag, 3.3. 20 Uhr

gibt es wieder den monatlichen Solitresen von Hände weg vom Wedding. Diesmal Thema:

Solidaritätsabend und Streikgeldsammlung für kämpfende Kolleg*innen bei der Supermarktkette Migros/ Türkei

türkisch unten

In der Pandemie boomt das Geschäft der Liefer- und Bringdienste. Die großen Vertreter der Plattformökonomie wie Uber, Deliveroo oder Delivery Hero spekulieren was das Zeug hält und erobern global Marktanteile. Die Bosse streichen dabei satte Gewinne ein, ohne die Beschäftigten daran zu beteiligen. Im Gegenteil: Fahrer*innen werden in die Scheinselbstständigkeit gedrängt, sind ungenügend ausgestattet oder müssen ihre Ausrüstung selber abstottern. Betriebliche Organisierung und gewerkschaftliches Engagement sollen durch unduchsichtige Betriebsstrukturen und Union-Busting, wie am Beispiel der Gorillas Fahrer*innen, verunmöglicht werden.

Der Zorn der Beschäftigten ist lautstark. Proteste gegen die Ansiedlung neuer Lagerstätten („Dark Stores“) oder Streiks der ausgebeuteten Lieferfahrer*innen sind verstärkt Mittel im Betriebskampf. Und auch in der Türkei gehen Kolleg*innen auf die Barrikaden. So sind Fahrer*innen bei Yemeksepeti (Delivery Hero Holding) und Beschäftigte in den Lagern der Supermarktkette Migros in den Ausstand getreten. Sie haben die Hungerlöhne satt und mobilisieren die Bevölkerung zusätzlich für einen Boykott der Märkte. Es folgten hunderte Kündigungen und knapp 150 Verhaftungen.

In Solidarität mit den kämpfenden Lagerarbeiter*innen für gerechten Lohn und effektiven Arbeitsschutz in der Türkei, laden wir zu einem Solidaritätsabend. Wir sammeln Streikgeld und berichten mit einer kurzen Liveschaltung von den Arbeitskämpfen vor Ort.

Angefragt ist der Vorsitzende der Gewerkschaft DGD-SEN, Neslihan Acar. Vor Ort zu Gast haben sich außerdem Kolleg*innen vom Lieferando Workers Collective Berlin angekündigt.

Eine extra Spendenbox für diesen Abend und Soli-Cocktails gibt es direkt am Tresen.

Bitte beachten: In den Räumen des Café Cralle gilt die 2G+ Regelung!
Für den Besuch des Cafés braucht ihr aufgrund der Bestimmungen des Cralle-Kollektivs in jedem Fall einen aktuellen Negativtest. Dies gilt auch für geboosterte Personen.


Türkiye Migros depolarinda mücadele eden isci arkadaslarimiz icin dayanisma ve bagis toplantisi

Pandemi döneminde sermayedarlar karlarina kar katiyorlar. Bu karli gelisme her sektörde oldugu gibi kargo ve alisveris getirme sektöründe de artarak devam ediyor. Isverenler karlarina kar katarken, calisanlar en kötü sartlarda ve asgari ücret gibi kölelik ucret kosullarinda calismak zorunda birakiliyorlar.

Türkiye’de Yemek Sepeti ve Migros Doplarinda oldugu gibi daha bircok isyerinde iscilerin haksizliga ve agir sömürü kosullarina karsi mücedelesi de yükseliyor. Migros Deoplarinda mücadele eden iscilerden 250 kisiye patron isten atti ama iscilerin mücadelesini kiramadi. 

Bilgilendirme ve dayanisma toplantimiza herkesi davet ediyoruz.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s