Das Cralle guckt

Wir haben unter unseren Gästen und im Kollektiv nach Lese-, Hör- und Gucktipps gefragt. Heute gibts was zum gucken:

We asked our guests and collective members for recomendations for books, podcasts and films. Today it‘s time to watch:

Leere Leinwand mit aufgemaltem Rahmen drum herum.

Arianes Empfehlungen:

 

a) The Fall – Die Macht der Fantasie – Tarsem Singh Ind/GB/USA 2006

Orgiastische Bilderwelten im Märchenmodus.

Ein Hoch der Erzähltradition!

 

b) Blutgletscher – Marvin Kren, Ö 2013

Ein maßvolles Gemetzel mit schönem Trash-Faktor. Und eine Politikerin nach meinem Gusto.

Mindestens ökologisch wertvoll.

 

c) A Girl Walks Home Alone At Night – Ana Lily Amirpour, USA 2014

Das sollte ja eigentlich unproblematisch sein. Drogen und Dame in Bad City sucks!

Tschador und Blut! Ich beiße mit.

 

d) Die Reise ins Labyrinth – Jim Henson, Terry Jones, USA 1986

Musik: David Bowie, Trevor Jones

Geschwister, Stiefmutter, Koboldkönig, eine Rätselreise tänzelnd.

Für Auge, Ohr und Herz.

 

Sonstige Empfehlungen:

 

Serien:

Firefly

Eine der besten Weltraumserien überhaupt

 

Der Prinz von Bel-Air

Kult-Sitcom mit Will Smith aus den 90ern.

 

Killing Eve

Agentin jagt Auftragsmörderin

 

Dokus:

Southern Comfort – Kate Davis

A 2001 documentary film about the final year in the life of Robert Eads, a transgender man. Portraying him and his community. Eads, diagnosed with ovarian cancer, was turned down for treatment by a dozen doctors out of fear that treating such a patient would hurt their reputations.

https://www.youtube.com/watch?v=IH0L3wlV0hg

 

Sommer der Krüppelbewegung – Nicole Newnham, James Lebrecht

Ein bahnbrechendes Sommercamp inspirierte Teenager mit Behinderungen zur Gründung einer Bewegung, die ihnen den Weg zu mehr Gleichberechtigung ebnete. Auf Netflix zu finden.

 

Eine geheime Liebe. A Secret Love – Chris Bolan

Eine Netflix-Doku über die Kanadierinnen Pat Henschel und Terry Donahue lernen sich nämlich bereits Ende der Vierzigerjahre kennen und lieben, zu einer Zeit, in der Homosexualität noch lange illegal ist. Sie beginnen in Chicago ihr gemeinsames Leben, das insgesamt 72 Jahre dauern wird.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s